xxx

xxx

31.05.18

Fronleichnam


Als Kind dachte ich, es hieße „Froher Leichnam“ und stellte mir den skelettartigen Tod tanzend mit den Toten vor. Das fand ich amüsant. Später erklärte man mir im Religionsunterricht, dass es das Hochfest des Leibes und Blutes Christi sei und ich verband es mit Kannibalismus und dachte, es passt schon.
Heute habe ich keine Bilder mehr dazu in mir und lebe damit sehr frohgemut.

25.05.18

Kino


„Haben Sie Probleme mit dem Altern, Frau Müller?“

„Ich bin jetzt 62 und freu mich immer noch wie eine Schneekönigin, dass ich im Kino nicht mehr nach meinem Ausweis gefragt werde. Hat sich also in all den Jahrzehnten nicht so viel geändert.“

08.05.18

Spiegelschau


Ach, wisst ihr,
ich bin klein, dick 
und jetzt werde ich 
auch noch runzelig. 
Schau ich in den Spiegel, 
dann lieb ich dieses Weib 
immer noch. 
Das zählt, nur das.