xxx

xxx

29.10.17

Beiläufiges

Gassi gehen mit Pauli: Nase aus der Tür stecken. Es stürmt, aber es nieselt nur. Regenschirm geht nicht. Also los. Kaum sind wir weit genug weg, fängt es an zu gießen, sowas von. Aber, der Herr hat ja noch nicht gekackt und braucht eine Ewigkeit, viel Schnuppern und verwerfen, bis er den richtigen Platz und dann auch noch die richtige Stellung gefunden. Also, heute Morgen war er sehr, sehr wählerisch. Da kann man nicht drängeln, nur geduldig hinterherlaufen. Im heutigen Fall wohl eher schwimmen. Ich schwöre, ich war schon ewig nicht mehr so bis auf die Haut durchnässt und sogar in den Schuhen schwappte das Regenwasser. Aber wie sagte mein Opa immer: „Regenwasser hilft beim Wachsen.“ Es besteht also Hoffnung. Ich werde jetzt groß.

*Anmerkung
Sobald wir die Haustüre dann hinter uns geschlossen hatten, legte sich der Wind, hörte der Regen auf und ging wieder in ein sanftes Nieseln über.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen