xxx

xxx

28.10.17

Alter

„Alter. Was bedeutet dies für Sie konkret, Frau Müller?“

„Man könnte sagen: Gevatter Tod machte sich lautstark bemerkbar und drängelte sich immer wieder in den Vordergrund. Aufmerksamkeit heischend ließ und lässt er nicht locker. Noch bin ich nicht ganz versöhnt mit ihm, noch weigere ich mich hartnäckig ihn als Freund an meinen Tisch zu laden. Aber, ich arbeite daran. Immerhin höre ich ihm schon mal aufmerksamer zu, wie er da vor meiner Tür vor sich hin brabbelt und reiche ihm ab und an ein Tässchen Tee nach draußen.“

„Ach? Geht das auch ein bisschen weniger schmalzig, Frau Müller?“

„Klar, als ich jünger war, hätte ich Ihnen für diesen Ton in Ihrer Stimme den Kaffee übern Kopf gekippt. Heute, in meinem Alter, denke ich nur, dass dies doch reine Verschwendung sei, stelle die Ohren auf Durchzug, lege noch ein Würfelzuckerstückchen drauf und genieße meinen Kaffee.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen