xxx

xxx

30.09.17

Ihr Tag

Irgendwann im Laufe des Tages steht KleinMadame da und sagt so ganz tief aus dem Bauch heraus: "Heute ist ein schöner Tag! Heute ist mein Tag!". Fast jeden Tag. Manchmal ist mir die Ursache für diese Freude gar nicht so klar erkennbar. Doch sie ist ganz tief und wahrhaftig spürbar bei ihr, diese Freude, und KleinMadame in solchen Momenten ganz und gar bei sich. Es ist dann ganz hell um sie. Anders kann ich es nicht beschreiben. Und dann gibt es, sehr selten, einen Tag, das sitzt sie bei mir am Schreibtisch, macht zerknirschtes Gesicht und sagt: "Heute ist nicht mein Tag!" Und erklärt mir dann ausführlich warum. Zum Beispiel, weil heute der Opa Geburtstag hat und nicht sie. Oder weil ein Freund sie geärgert hat. Oder halt so Sachen. Sehr ernst ist sie dann. Für eine kleine Weile, dann sprudelt die Freude jedoch schon wieder hoch. Meistens, aller meistens ist es ein schöner und ihr Tag.


23.09.17

Endlichkeit

Ein Mensch, mit dem ich viel Zeit verbrachte, den ich achtete und respektierte, der mich oft um Rat fragte und der mir so manchen wertvollen gab. Eine ganze Weile gingen wir gemeinsam. Für unsere Kinder, die uns beiden so sehr am Herzen lagen. Das Leben führte uns dann auf Wege, die uns trennten und doch dachte ich so oft an ihn, voller Wohlwollen und Dankbarkeit. Er brachte mich zum Lachen und ich war so gewiss, dass uns dieses Leben noch einmal zusammenführen würde. Da war noch nichts abgeschlossen. Da gab es noch so viel zu teilen und zu erkunden. Ich bin so dankbar, dass ich ihn kennen lernen durfte und dass er mir sein Vertrauen und seine Freundschaft schenkte. Jetzt hörte ich, dass er unvermutet vor einer Woche starb. Das macht mich so unendlich traurig. So traurig.

Es macht mir wieder so richtig bewusst, dass die Endlichkeit unseres Lebens wirklich ernst gemeint ist. Und ich darf nicht warten. Darf nicht warten, alle losen Fäden schnell wieder aufzunehmen. Verstehst Ihr das?

20.09.17

Großzügig

„Oma, was ist in dem Paket?“

„Ich hatte mir was gekauft. Aber als es ankam war es schon kaputt. Jetzt muss ich es zurückschicken.“

„Dann kannst du es doch nochmal kaufen.“

„Ne, jetzt bin ich stinkig und traurig. Jetzt will ich auch nicht mehr.“

„Sei nicht traurig, Oma. Ich geh jetzt hoch und schenk dir was von mir. Dann bist du wieder froh.“


Ich liebe dieses wunderbare, mitfühlende und großzügige Wesen von KleinMadame. Wenn sie Geschenke bekommt, dann sagt sie oft: „Jetzt ist genug. Ich habe doch schon alles.“ Oder sie verteilt ihre noch verpackten Geschenke an Anwesende, damit die auch etwas haben. Alles da bei ihr, von Anfang an. Danke.