xxx

xxx

06.03.17

Charly

In der Nacht vom 5. auf den 6. März 2010 wurde unser Kater vom Auto erwischt. Er schleppte sich sehr schwer verletzt ins Haus und weckte uns. Absoluter Lebenswille. Nach einer Odyssee durch Nacht und Schnee landeten wir in der Tierklinik in Frankfurt. Er musste operiert werden und das kostete. Dank eines freundlichen Menschen, der ohne nachzufragen sofort das Geld vorlegte, überlebte das Tierchen. Die hätten ihn sonst einfach sterben lassen. Sieben Jahre, und die noch kommenden, wurden ihm geschenkt.  Freigänger ist er immer noch. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen