xxx

xxx

15.10.16

Energie


KleinMadame ist meine Quelle der Energie. Wenn ich ganz schrecklich schreckliche Laune habe und sie sich zu mir gesellt, mal lesend, mal plaudernd, mal neben mir spielend, dann geht es mir innerhalb von ein paar Minuten einfach nur gut. Sie ist ganz klar und immer im Jetzt. Ich bin dankbar dafür, dass ich sie seit ihrer Geburt begleiten darf. Sie gibt mir Kraft und hält mein Lachen am Leben. 

Und manchmal, ja manchmal, tut diese Liebe zu ihr richtig weh. Dann kommt die Angst um sie hoch, diese elendige Angst, dass ich sie hinaus gehen lassen muss in diese so kalte und hartherzige Welt. Ach, dann wein ich ein bisschen und weiß doch, dass Leben genauso ist: Sie wird ihre eigenen Erfahrungen machen müssen und sie wird auf ihre Art und Weise lernen, wie sie mit all dem Glück und all dem Schmerz umzugehen hat. Ich kann nur den Boden ihrer Wurzeln mit meiner Liebe düngen, so dass sie festen und sicheren Halt in den kommenden Stürmen ihres Lebens haben wird. Und dann schleicht sich schon wieder dieses Kichern in meine Gedanken, denn sie wird es gut machen, saugut, weil sie so ist, wie sie ist: Wunderbar. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen